Blog - Die PfotenBar - Düsseldorf-Flingern

„Hund im Backofen“ – die Tasso-Aktion

Pünktlich zu den sommerlichen Temperaturen möchten wir auf die Aktion von Tasso aufmerksam machen.

Es reichen schon wenige Minuten ab zirka 20 Grad Celsius in einem verschlossenen Auto in praller Sonne, um den Hund in eine lebensbedrohliche Situation zu bringen.

Hunde und Katzen schwitzen nicht. Sie regulieren den Wärmeaustausch über Hecheln. Die dadurch entstehende Wasserverdunstung muss das Tier durch Trinken ausgleichen. Hat es dazu keine Möglichkeit, kommt es zur Hyperthermie, d.h. die Körpertemperatur steigt an, die Tiere „verkochen“ förmlich. Zellen und Organe gehen kaputt. Schließlich kollabiert das Tier nach qualvollem Kampf und stirbt letztendlich an Herzversagen.

Erste Anzeichen dieser Überhitzung: Unruhe, eine weit herausgestreckte Zunge bei gestrecktem Hals, Taumeln, Erschöpfung. Ab 40 Grad Celsius Körpertemperatur treten Kreislaufbeschwerden auf. Lebenswichtige Organe werden weniger mit Blut versorgt, was zum Schock führen kann. Steigt die Körpertemperatur auf 43 Grad Celsius an, gerinnt das  körpereigene Eiweiß, was Bewusstlosigkeit und den Tod zur Folge haben kann.

Tag der Katze im Düsseldorfer Tierheim

19. Mai 2014

Die PfotenBar ist natürlich beim Tag der Katze im Düsseldorfer Tierheim dabei.

Fotoshooting für Hunde und Katzen

16. Mai 2014

Wer ist das nächste tierische Topmodel?

Professionelles Fotoshooting für Hunde und Katzen in der PfotenBar Düsseldorf – mit Fotos direkt zum Mitnehmen auf CD

Wäre es nicht schön, mal so richtig professionelle, tolle Fotos vom eigenen Vierbeiner zu haben?

Von einer Fotografin, die sich Zeit für Sie und Ihren Hund oder Ihre Katze nimmt, in einem richtigen Studio, mit Profi-Kamera, dem Gespür für den richtigen Augenblick?

Dann kommen Sie doch mal in die PfotenBar.

Katzen barfen leicht gemacht

08. April 2014

Die Rohfütterung von Hunden, auch „barfen“ genannt, ist ja mehr oder weniger in aller Munde – fast jeder Hundebesitzer hat es zumindest schon mal gehört, zahllose Bücher überschwemmen förmlich den Markt, auch im Internet gibt es zahlreiche Gruppen und Seiten, die sich damit befassen.

Aber was ist mit den Katzen? Sie werden teilweise doch ein wenig stiefmütterlich behandelt – es gibt einige wenige Internetseiten und einige wenige Bücher zu diesem Thema, aber hier scheiden sich die Geister. Katzen barfen scheint kompliziert und aufwendig, ohne zig Pülverchen und riesigen Aufwand scheint es nicht zu gehen…oder?

Doch, es geht – sogar recht einfach.

JoomShaper
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok