Blog - Die PfotenBar - Düsseldorf-Flingern

Rundgang durch die PfotenBar in Düsseldorf

25. Oktober 2013

Nun endlich haben wir es geschaft ein paar Bilder der aktuellen Einrichtung online zu stellen. Wir freuen uns riesig auf Ihren Besuch in der Fichtenstraße in Düsseldorf-Flingern.

Die Krux mit dem richtigem Futter – ein Erfahrungsbericht

Lange Jahre habe ich in bestem Glauben, das Richtige für meine Tiere zu tun, ausschließlich Fertigfutter gefüttert – alles auf Anweisung des Tierarztes, des Züchters, Empfehlungen anderer Tierhalter.

Aber im Herbst 1999 bin ich aufgewacht. Mein inzwischen verstorbener Hund hatte eine Bandscheibenquetschung und zufällig tobten im Internet gerade erbitterte Diskussionen um Sinn und Unsinn von Fertigfutter und selbst zubereitetem Futter. Mit der Zeit wurde ich immer nachdenklicher: Konservierungsstoffe, unklare Inhaltsangaben, künstliche Vitamine – ob das alles wirklich so gut ist? Ich begann, mich zu informieren – und siehe da, mein Vertrauen in die Futterindustrie schwand mit jeder neuen Information.

Was ist im Fertigfutter drin?

Hundemäntel und Co – Sinn oder Unsinn?

21. Oktober 2013

Glücklicherweise sieht man immer mehr Hunde, die bei niedrigen Temperaturen tatsächlich Mäntel tragen. Von manchen milde belächelt, von anderen sogar verteufelt – der Hund hat schließlich ein Fell – sind sie nicht nur nützlich, sondern tragen sogar erheblich zur Gesunderhaltung unserer Vierbeiner bei.

Es gibt viele verschiedene Hunderassen und dementsprechend viele verschiedene Arten von Fell – kurz, lang, dick, dünn, mit Unterwolle oder ohne, sogar Nackthunde gibt es.

Ihnen allen ist aber eins gemeinsam – sie leben mit uns im Haus, in Räumen, die im Winter geheizt werden. Dementsprechend passt sich auch das Fell entsprechend an – ein im Haus gehaltener Husky wird NIE über das gleiche, dicke und dichte Fell verfügen, mit dem seine draußen lebenden Artgenossen selbst Schneestürme locker überstehen.

Sicherheit in der dunklen Jahreszeit

20. Oktober 2013

Die Tage werden kürzer – es wird nicht nur später hell und früher dunkel, es gibt auch Tage, an denen es gefühlt nicht richtig hell werden mag. Bedeckter Himmel, nasse Straßen im Regen, Nebel, Laub….und mittendrin sind unsere Hunde und auch so manche Katze unterwegs.

Hunde und Katzen haben genauso wenig wie Radfahrer oder Fußgänger eine Knautschzone. Umso wichtiger ist es, gerade in der Dämmerung oder im Dunkeln dafür zu sorgen, dass Hunde – und auch Katzen! – gerade im Straßenverkehr gut sichtbar sind.

JoomShaper
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok