Skip to main content

Autor: Die Pfotenbar

Barf für Katzen: Besonderheiten bei der Frisch- und Rohfütterung für Samtpfoten

Es ist wieder soweit – die Vorträge von oder in der PfotenBar zum Thema BARF sind mittlerweile schon fast legendär und sehr beliebt. Diesmal dreht sich alles um das Thema „Katzen barfen – gewußt wie“.

In unserem Vortrag geht es um die Grundlagen ,die Anfänge, ihr bekommt jede Menge Tipps und Tricks zur Umstellung, wir räumen mit Vorurteilen auf und stellen gängige Meinungen auf den Prüfstand.

Grundlagen des Barfens, Vorteile und Nachteile, verschiedene Formen der Rohfütterung – speziell für Katzen

  • Warum eine Umstellung auf Barfen bei Katzen häufig sehr schwierig ist und wie man sie doch überreden kann
  • Welche Nährstoffe eine Katze wirklich unbedingt braucht und welche Zusätze Sinn machen
  • Bedarfswerte auf dem Prüfstand
  • Kleine Fleischkunde – was ist wo drin, was sollte man füttern, worauf kann man verzichten, was sollte man meiden?
  • Die Katze, das Raubtier – Fertigbarf, Eintagsküken, Mäuse
  • Frankenprey, Supplemente oder irgendwas dazwischen – verschiedene Methoden im Vergleich
  • Kleiner Wegweiser durch den Informationsdschungel – verschiedene Informationen über Katzen-Barf auf dem Prüfstand

Nach dem Vortrag werdet ihr merken – es ist gar nicht so schwer, wie man glaubt, wenn man einige Grundlagen, die wir euch selbstverständlich nicht nur vermitteln, sondern auch in Form eines Scriptes mitgeben, beherzigt.

Vortrag „Barf für Katzen“: Die PfotenBar, Fichtenstraße 36, 40233 Düsseldorf,
04.03.2017, 14 Uhr bis ca. 18 Uhr

Teilnehmerzahl: max. 10 Personen – Kosten: 25 EUR, davon 5 EUR Einkaufsgutschein

Kartenvorverkauf ausschließlich in der PfotenBar, Dienstags bis Samstag von 10 bis 19 Uhr – keine Überweisung möglich!– Kartenreservierungen (maximal 48 Stunden) telefonisch unter 0211/56680371 oder per email unter gabriele@die-pfotenbar.de sind möglich.

Verkaufsoffener Sonntag und Fotoshooting am 11.12.2016

Wem noch ein tolles, tierisches Weihnachtsgeschenk fehlt – die PfotenBar ist beim verkaufsoffenen Sonntag am 11.12.2016 in Düsseldorf dabei.

Das bedeutet, bei uns kann am Sonntag gemütlich von 13 bis 18 Uhr gebummelt, geschaut, gestaunt und gekauft werden, was die Truhen und Regale der PfotenBar hergeben.

Natürlich ist ein Sonntag kein gewöhnlicher Einkaufstag und deshalb haben wir für euch, wie bereits im letzten Jahr, wieder ein besonderes Angebot:

Ein Fotoshooting in der PfotenBar, von und mit Antje Hachmann.

In der Zeit von 13 bis 18 Uhr könnt ihr, wenn ihr wollt, eure Hunde perfekt in Szene setzen lassen, egal, ob mit oder ohne weihnachtliche Accessoires.

Alles, was ihr mitbringen müßt, ist euren Hund, gute Laune und etwas Zeit.

Für 20 EUR könnt ihr dann direkt 2 Fotos ausgedruckt mitnehmen. Natürlich könnt ihr euch auch vorher anmelden – am besten per Mail unter gabriele@die-pfotenbar.de, aber auch telefonisch unter 0211/56680371.

Also merken:

Verkaufsoffener Sonntag in der PfotenBar
am 11.12.2016, 13 bis 18 Uhr

Fotoshooting:
Kosten für 2 Fotos direkt zum Mitnehmen: 20 EUR
Dauer: ca. 30 Minuten
Gerne mit Anmeldung

Wir freuen uns auf euch!

P.S. – natürlich auch für Katzen möglich. Hier bitten wir aber unbedingt um vorherige Anmeldung, da wir dafür einen separaten Raum ohne Ausbruchmöglichkeit herrichten.

Bild: Antje Hachmann, Fritz (auch als Gelenkbus bekannt)

Gemalte Meisterwerke – Vernissage in der PfotenBar am 19. November 2016

Seit dem 08.10.2016 hängt in der PfotenBar ein ganz einzigartiges Bild – ich habe ein Porträt von Kater Gustav in Auftrag gegeben.

Der Künstlerin habe ich freie Hand gelassen – sie hatte ein Foto und der Auftrag war nur, ein Porträt von Gustav anzufertigen.

Was dabei herauskam – unglaublich. Ich bin absolut begeistert, wie sehr der typische Gustav-Ausdruck auf dem Original-Foto eingefangen wurde.

Es ist ein unglaubliches Talent, mit Stift und Pinsel nicht einfach nur ein Tier zu zeichnen, sondern auch seine Seele und seinen Charakter zu porträtieren.

Die liebe Mara von aram-und-abra.de hat dieses Talent.

Da Weihnachten allmählich näher rückt, haben wir natürlich auch an euch gedacht. Es gibt viele Angebote von Zeichnern, aber es ist doch etwas ganz anderes, wenn man die Künstlerin persönlich kennenlernen kann. Fachsimpeln, wie man ein Bild gerne hätte? Welcher besondere Charakterzug oder welches besondere Merkmal unbedingt einfließen muss? Vielleicht, wo das Bild später hängen soll? Bleistift, Buntstift oder doch lieber Aquarell? Welcher Rahmen ist geplant, wie groß soll es werden, eine Collage, künstlerisch entfremdet oder doch lieber so natürlich wie möglich?

Alles ist machbar.

Am Samstag, den 19. November, wird Mara in der PfotenBar viele ihrer Werke ausstellen, ihr könnt ihr über die Schulter schauen, wie sie malt sowie kleinere und größere Werke von ihr direkt erwerben und mitnehmen.

Der besondere Clou ist allerdings, dass ihr Mara an diesem Tag auch beauftragen könnt – bringt die Fotos eurer Vierbeiner mit, die ihr gerne porträtieren lassen möchtet und lasst euch beraten, wie man eure einzigartige Vierbeiner perfekt in Szene setzen kann.

Samstag, 19.11.2016, 11 bis 17 Uhr in der PfotenBar – wir freuen uns auf euch!

Tierärzte und BARF – zwei Welten rücken enger zusammen

Seien wir doch mal ehrlich – die BARFer werden von Tierärzten häufig kritisch beäugt – und die BARFer haben häufig keine allzu gute Meinung von Tierärzten, was deren Wissen in Sachen Ernährung betrifft.

Das muss aber nicht sein. BARF wird immer populärer, viele Tierärzte befürworten BARF inzwischen oder sind inzwischen der Meinung, wenn es richtig gemacht wird, ist das schon ne tolle Sache.

Genau das ist der springende Punkt – wenn es richtig gemacht wird. Das ist eigentlich gar nicht sooo schwer, aber dennoch bekommen viele Tierärzte halt ständig die Negativ-Beispiele, wie man es NICHT machen sollte, auf den Behandlungstisch.

Meiner Meinung nach haben Tierärzte, die das Thema „BARF“ allgemein eher kritisch sehen, nicht unrecht. Denn viel zu häufig wird einfach nur Fleisch mit ein bißchen Gemüse in den Napf geschmissen und das wird dann BARF genannt.

Deshalb raten Tierärzte häufig vor allem dann vom „Barfen“ab, wenn es um Tiere mit diversen Erkrankungen geht oder um Welpen im Wachstum. Das hat nichts damit zu tun, dass diese Tierärzte keine Ahnung haben, sondern sie möchten einfach grobe Fehler vermeiden, weshalb sie in solchen Fällen lieber zu einem darauf abgestimmten Spezialfutter raten.

Das muß nicht sein und das geht auch anders – nämlich dann, wenn Tierärzte und Ernährungsberater vernünftig zusammen arbeiten.

Die Tierarztpraxis Herzogstraße und die PfotenBar haben daher ein tolles Projekt ins Leben gerufen, das in dieser Form wohl so ziemlich einzigartig sein dürfte:

Eine Vortragsreihe rund um das Thema BARF

 

Bis Mitte Dezember finden immer montags von 18.30 bis 20.30 Uhr in den Räumen der Tierarztpraxis Herzogstraße in Düsseldorf Barf-Vorträge statt – und die werden von mir, der Inhaberin der PfotenBar ( zertifizierte Barf-Beraterin) gehalten.

Ein besonderes Anliegen waren uns beiden dabei die Themen BARF im Wachstum und BARF bei verschiedenen chronischen oder akuten Erkrankungen. Denn gerade dann spielt die richtige Ernährung eine große Rolle!

So kommt zusammen, was zusammen gehört: medizinische Versorgung und gute Ernährung.

Gemeinsam kann man sehr viel erreichen!

Mehr Infos findet ihr unter www.fachtierarztpraxis-duesseldorf.de

Anmelden könnt ihr euch direkt unter service@tierarztpraxis-herzogstrasse.de

Vielen Dank an Frau Dr. Katja Sommer für das Vertrauen – und Chapeau für diesen Mut, einfach mal Neuland zu betreten. Wir von der PfotenBar finden das super!

 

Es ist wieder soweit! BARF-Vortrag mit Workshop, 30.10.2016 im SV Benrath-Reisholz

Nach der überwältigenden Resonanz unseres ersten BARF-Vortrags im SV-Hundeverein Benrath-Reisholz kommt jetzt die Fortsetzung – der Barf-Vortrag mit Workshop. Diesmal geht es nicht nur um die graue Theorie, sondern auch um die Praxis – ran an die Näpfe und mitmachen!

Theorie:

  • Was ist Barf?
  • Wie stellt man um?
  • Welche Nährstoffe sind wo drin?
  • Zusätze, Sinn oder Unsinn?
  • Barf auch für besondere Felle?
  • Vorurteile und Mythen, was ist dran?

Praxis:

  • Die richtige Hygiene im Umgang mit rohem Futter
  • Fettgehalt von Fleisch richtig einschätzen
  • Fleisch ist nicht gleich Fleisch
  • Knochen und Innereien erkennen und beurteilen
  • Wie stelle ich eine Futter-Ration zusammen?

In diesem Seminar werden den Teilnehmern alle notwendigen Kenntnisse vermittelt, wie man ausgewogen und richtig barft und dies im Alltag leicht und ohne unnötigen Aufwand umsetzen kann. Inklusive einer kurzen Übersicht bei besonderen Ansprüchen, etwa bei Welpen, Senioren oder kranken Hunden.

Auf Wunsch können die während des Workshops zubereiteten Futter-Rationen im Anschluss von den Teilnehmern mit nach Hause genommen werden.

Kosten: 60 EUR, Anmeldungen bitte unter info@svog-benrath-reisholz.de

Veranstalter ist der SV Benrath Reisholz, Bonner Str. 121b, 40589 Düsseldorf Sonntag, 30. Oktober 2016, 11.00 bis 17.00 Uhr mit Mittagspause (Essen und Getränke können vor Ort erworben werden).